Glatte Haut am Rücken - Bildquelle: Pixabay.com

Glatte Haut am Rücken – Bildquelle: Pixabay.com

Viele Menschen leiden nicht nur unter zu geringer Körperbehaarung, wie beispielsweise Männer um die 30 auf dem Kopf, auch das extreme Gegenteil ist oft der Fall. Haarwuchs am ganzen Körper, erblich bedingt und nicht besonders einfach zu bekämpfen. Besonders am Rücken stellt diese für viele Männer eine große seelische Belastung dar. Mit dem Rasierer kommt man selber schlecht hin, und bittet man wiederwillig einen Freund um den Gefallen, wachsen schnell die Stoppeligen neuen Haare nach, und machen einem das Leben schwer. Also stellt sich die Frage: Was tun gegen Rückenhaare ?

Waxing ist sexy

Ein aktueller Werbeslogan besagt: Nur Waxing ist sexy. Im Prinzip, ist das gar nicht so verkehrt. Die Heißwachsmethode ist eine zwar sehr schmerzhafte Methode der Haarentfernung, wird Sie jedoch von einem Fachmann oder einer Fachfrau angewendet, ist Sie auch schnell wieder vorbei, und durch diverse Kniffe wie Kühlung der zu behandelnden Hautzone, das straff ziehen mit den Händen während der Behandlung, und ein rasches Vorgehen, lassen sich die Schmerzen in den Griff bekommen. Dafür hat man dann um die 3-4 Wochen Ruhe vor den nervigen Härchen. Jedoch sollte man sich wirklich nur in die Hände von einem Fachmann / Fachfrau begeben. Wird der Rücken beispielsweise vorher nicht richtig gereinigt und desinfiziert, oder nach der Behandlung nicht ordentlich gepflegt, drohen Beispielsweise Ausschläge, die dann anstatt der Rückenhaare die Rückansicht nicht unbedingt verschönern.

Ganz neu auf dem Markt ist das „Sugaring“. Hierbei wird mit einer Zuckerpaste, hergestellt aus einfachen Lebensmitteln wie Zitronensaft und einfachem Zucker, und vom optischen her ähnlich zähflüssigem Honig, durch rollende kleine Bewegungen, das Haar mit der Wurzel schonend aus der Haut entfernt. Der Vorteil zum Waxing ist, dass es einfach schnell geht, und durch die schonende Haarentfernung die Gefahr der Hautrötungen weg fällt. Man hat zwar eine kleinere Ausgangsfläche, aber die Zeit für das auftragen des Wachses, sowie das Auflegen der Stripes zum abziehen dieser, fällt weg. Laut der Vertreiber ist diese Methode außerdem fast schmerzfrei. Doch auch hier lassen sich die Haare, genau wie beim Waxing, nur eine gewisse Zeit entfernen.

Alternative: Laser

Die endgültigste und letzte Methode ist dann nur noch das professionelle Lasern bei einem Hautarzt, oder in einer Schönheitsklinik. Diese ist jedoch nicht nur schmerzhaft, sondern auch langwierig, und sehr teuer. Also muss jeder für sich selber die geeignete Methode finden, und dann kann der diesjährige Sommer endlich kommen!

Verwendete Begriffe:

Archiviert unter: Beauty